„Die Meister von morgen - Diese Unternehmen haben das Zeug zum Weltmarktführer“

Am 04.02.2021 veröffentlichte die Wirtschaftswoche in einem Online-Artikel eine Auflistung potenzieller Weltmarktführer.

ALBERDINGK BOLEY ist erneut dabei - darüber freuen wir uns!

Um den Sprung in diese, jährlich von der Universität St. Gallen erstellte Liste zu schaffen, müssen die Firmen in einem Weltmarkt die Nummer eins oder zwei in ihrem Marktsegment sein.

Voraussetzung dafür ist, dass die Unternehmen auf mindestens drei Kontinenten mit Standorten vertreten sind, pro Jahr mindestens 5 Mio. EUR umsetzen und davon mindestens 40 % im Ausland. „An dieser Internationalisierung scheitern viele der sonst erfolgreichen Mittelständler“ heißt es seitens der Universität.