ALBODUR® 1055: Neues VOC-freies Polyol für lichtstabile PU-Systeme

Alberdingk Boley setzt weiterhin Akzente im Bereich Nachhaltigkeit und baut seine Produktpalette im Bereich Polymere auf Basis nachwachsender Rohstoffe aus. Zielsetzung ist es, die technologische Leistungsfähigkeit von Bindemitteln mit einer nachhaltigen Rohstoffbasis zu verbinden und dabei das Know-How des 190jährigen Traditionsunternehmens im Bereich Oleochemicals zu nutzen.

Mit dem neuen, VOC-freien Polyol ALBODUR® 1055 erreicht der Krefelder Bindemittelhersteller einen Leistungssprung in puncto UV-Stabilität für 2K PU-Anwendungen wie zum Beispiel dekorative Bodenbeschichtungen.

ALBODUR® 1055 kann durch Vernetzung mit einem aliphatischen Isocyanat zu einem lichtstabilen PU-System (> 1.000 Stunden QUV A Exposition) formuliert werden und besticht dabei durch die hydrophoben Eigenschaften, der hellen Ausgangsfarbe sowie der niedrigen Viskosität des Polyols. Aufgrund der Polymerstruktur von ALBODUR® 1055 kann der Isocyanatbedarf des Gesamtsystems reduziert werden, ohne auf positive Verarbeitungs­eigenschaften, ein breites Verträglichkeitsspektrum und die benötigten mechanischen Eigenschaften verzichten zu müssen.

Zusammenfassend bietet das Eigenschaftsprofil von ALBODUR® 1055-basierten PU-Systemen gerade im Vergleich mit alternativen Technologien deutliche Vorteile und ermöglicht hohe Freiheitsgrade bei der Formulierung von VOC-freien, aliphatischen Beschichtungen.

Spannend? Hier geht es zum Handout!

Bitte wenden Sie sich an das Technische Marketing für weitere Informationen, Musteranforderungen oder Unterstützung bei der Rezepturentwicklung per Email an albodur@alberdingk-boley.de