Don Bosco Snehalaya und die Pandemie

Alberdingk Boley unterstützt Don Bosco Gujarat

"Wenn wir uns auf Probleme konzentrieren, werden wir mehr Probleme haben. Wenn wir uns jedoch auf Möglichkeiten konzentrieren, werden wir mehr Möglichkeiten haben", schreibt uns Pater George aus dem Missionshaus für Straßenkinder im indischen Bundesstaat Gujarat und zitiert dabei ein Sprichwort. Er lässt uns teilhaben am Geschehen vor Ort.

Hier kommen News von Don Bosco Snehalaya, Vadodara: "Die COVID-19-Pandemie, die die Welt erfasst hat, kann von verschiedenen Blickwinkeln aus betrachtet werden. Wir entscheiden uns bewusst dafür, das Gute in allem zu finden. Also betrachten wir die helle Seite dieser Krisensituation: Wir nehmen wahr, wie die Natur sich selbst heilt, wie Menschen mehr Zeit im Haus mit ihren Lieben verbringen, Kreativität neu entfesselt wird, Schüler online lesen und außerschulisch aktiv sind. Eine Zeit, in der Nachbarn gegenüber den weniger Glücklichen in ihrer Gemeinde selbstlos die knappen Lebensmittel und Ressourcen teilen. Während dieses Virus von nun an die Art und Weise verändern wird, wie wir miteinander interagieren und in Beziehung zueinander sind, hat uns die Geschichte gelehrt, dass Menschen immer aus ihren Fehlern gelernt und alle Widrigkeiten als Spezies gemeinsam besiegt haben. Es werden wieder glücklichere Tage auf uns zukommen. Wir werden diese Krise gemeinsam überwinden! Wir sind denen gegenüber zu großem Dank verpflichtet, die sich Tag für Tag dem Kampf gegen das Virus stellen. Unsere Ärzte und Angehörigen der Gesundheitsberufe, Strafverfolgungsbehörden, Regierungsbeamte, Sanitär-Installateure, Mitarbeiter von produzierenden Unternehmen, Landwirte und viele dieser unbesungenen Helden, die unermüdlich hinter den Kulissen arbeiten, um die Kurve zu glätten und für die Nation zu sorgen." Danke an Pater George für diese tröstenden Gedanken. Die Kinder im Missionshaus sind wohlauf. Es gibt genügend Mund-/Nasenschutz-Masken, es wird geachtet auf die richtige Distanz zueinander und bisher gibt es keine Erkrankungen im direkten Umfeld. Wir sind sehr froh darüber!

Alberdingk Boley hat kürzlich 10.000 EUR gespendet zugunsten der Straßenkinder, die bei Don Bosco Snehalaya ein Zuhause gefunden haben. Seit vielen Jahren schon ist das Missionshaus ein fest eingeplanter Stopp bei unseren Indien-Reisen: Immer, wenn wir auf der Global Castor Conference der SEA in Ahmedabad sind, besuchen unsere Einkäufer auch das Missionshaus von Don Bosco Snehalaya in Vadodara.

Wir sind beeindruckt vom unermüdlichen Engagement von Father George, der Straßenkindern ein neues Zuhause möglich macht. Im Laufe der Jahre durften wir miterleben, wie aus Kindern Erwachsene wurden, die dank der fundierten schulischen und beruflichen Ausbildung ein unabhängiges Leben führen können. Ganz gleich, ob sie nun technische Berufe in Indien oder dem Mittleren Osten ausüben, oder sich sogar an der Universität eingeschrieben haben, diese Kinder haben die Chance bekommen und auch genutzt, um ihre eigene Talente und Fähigkeiten zu entwickeln und ein individuelles Leben zu leben.

Jedes Mal, wenn wir vor Ort sind, gehen uns diese Kinder ... unter die Haut. Wir sehen sie aufwachsen, sehen, wie sie sich immer weiter entwickeln, wir erkennen den starken Willen und die Freude über ihre neue Perspektive.

An dieser Stelle unser Dank an die Menschen im Missionhaus, das Personal, die Förderer - und natürlich auch an die Kinder von Don Bosco Snehalaya:
Ihr macht einen großartigen Job! Weiter so!