Rasante Ente mal 4: Aus 500 werden 2000 Euro für Stups

WZ 23.10.13: 2000 Euro für das Krefelder Kinderzentrum Stups

Glücklicher Gewinner des diesjährigen Krefelder Entenrennens, organisiert für einen guten Zweck vom Lions-Club, war eine grüne Quietsche-Ente aus dem Rennstall der Firmen C. C. Umwelt AG, Gebr. Kickartz GmbH und Alberdingk Boley GmbH. Besonders erfreulich für die Kindergartenkinder von Stups: Ihr Einsatz hat offenbar Glück gebracht – denn bei der farblichen Gestaltung der Rennenten hatten 45 Kindergartenkinder des Kinderzentrums Stups mit Unterstützung der Eltern geholfen. 

Zur großen Überraschung von Oberin Karin Meincke und Manuela Winter, Leiterin des Krefelder Kinderzentrums, wurde das Preisgeld in Höhe von 500 Euro bei der Spendenübergabe vervierfacht. Dazu beigetragen hat der Krefelder Lions Club mit 500 Euro, weitere 1000 Euro stiftet die Krefelder Firmen-Initiative "Zukunft durch Industrie".

Das Entenrennen in Krefeld 

Es hat schon eine kleine Tradition: Das vierte Krefelder Entenrennen, organisiert für einen guten Zweck vom Lions-Club, zog bei schönem Wetter am 30. Juni 2013 im Krefelder Stadtwald wieder viele Besucher an. Zusammen mit den Firmen C.C. Umwelt AG und Gebr. Kickartz GmbH im Rahmen der Krefelder Initiative "Zukunft durch Industrie" haben auch wir von Alberdingk Boley einen Rennstall mit 50 Enten unterhalten. Durch die drei Unternehmen sind 1.500 Euro zusammen gekommen. Dieser Betrag wird verwendet zugunsten von Kindern und Jugendlichen im Ausbildungsprojekt NETPAT und im Jugend- und Begegnungszentrum Schicksbaum. Es wurde soeben eröffnet. „Für die Krefelder Industrie war es selbstverständlich, für den guten Zweck mit an den Start zu gehen“, so Rainer Matzkus von der Gebr. Kickartz GmbH stellvertretend für den Rennstall der Krefelder Unternehmer. 

Das Entenrennen live:
Sie schwimmen Kopf an Kopf. "Go for gold!", euphorisch werden sie angefeuert von zahlreichen Besuchern. Kräftige Wasserstrahlen der Krefelder Feuerwehr verhelfen ihnen zu noch mehr Schnelligkeit. Eine grüne Ente aus dem gemeinsamen Rennstall ist klar an der Spitze, dicht gefolgt von einer roten Mitbewerberin. Doch dann der erlösende Aufschrei: "Die Siegerente ist grün!" Wir freuen uns: Eine Ente aus dem gemeinsamen Rennstall der Krefelder Initiative "Zukunft durch Industrie" hat gewonnen. Die Siegerprämie für die rasant schnellen Stups-Enten in Höhe von 500 Euro geht an das Kinderzentrum. 

„Zukunft durch Industrie – Initiative Krefeld“

Die Krefelder Initiative ist eine der lokalen Industrie-Allianzen in NRW. „Zukunft durch Industrie – Initiative Krefeld“ ist ein Bündnis von Unternehmern, Gewerkschaftsvertretern, der IHK Mittlerer Niederrhein und der Unternehmerschaft unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Gregor Kathstede. „Zukunft durch Industrie“ sucht als „Bürgerinitiative der Industrie“ den Dialog mit unterschiedlichen Gesellschaftsgruppen. Dabei sollen der Nutzen der Industrie deutlich gemacht und die Bedürfnisse der Bevölkerung berücksichtigt werden. Alberdingk Boley unterstützt die Initiative und ist Mitglied des Bündnisses.